Seiteninhalt

Aichacher Museumsnacht
am 10. Oktober

Heuer geht es erstmals schon am Nachmittag los!

Im Corona-Jahr 2020 gibt es für die Aichacher Museumsnacht ein etwas abgewandeltes Konzept. Um möglichst vielen Besuchern trotz Abstands- und Hygieneregeln Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt Aichach zu vermitteln, werden erstmals auch historische Stätten wie das Grubet und der Burgplatz Oberwittelsbach eingebunden. Darum geht es in diesem Jahr auch schon um 15 Uhr los. Gleich bleibt aber, dass Museen und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Stadtmuseum und das Sisi-Schloss nachts bunt beleuchtet werden und alle Besucher nach 18 Uhr freien Eintritt haben.

Bei der Aichacher Museumsnacht haben geöffnet:

  • Sisi-Schloss – neue Ausstellung „Kaiserin Elisabeth – Ihr Leben, ihre Familie“ (bis 6.11.2020)
  • Stadtmuseum – Stadt- und Heimatgeschichte auf rund 1000 Quadratmetern
  • SanDepot – Ausstellung des 27. Aichacher Kunstpreises
  • Apokalypse Museum – Die geheime Offenbarung des Johannes
  • Rathaus – Ausstellung „Dimensionen der Freiheit“ mit Kunst inhaftierter Frauen der JVA Aichach (bis 6.11.2020)
  • Haus der Senioren – Info-Pavillon und Führungen
  • Stadtpfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ – Kirchenführungen
  • Archäologisches Freigelände Grubet und Walderlebnispfad – Infos und Führungen
  • Burgplatz Oberwittelsbach – Infos und Führungen

Aufgrund der aktuelle Corona-Auflagen kann unter anderem das Wittelsbacher Museum nicht dabei sein, es kann aber jederzeit zu den üblichen Öffnungszeiten – täglich 10 – 18 Uhr – besucht werden.

Außerdem werden verschiedene Führungen durch Aichachs Innenstadt angeboten, unter anderem ist natürlich auch wieder der Nachtwächter dabei. Ein kostenloser Shuttlebus bringt die Besucher wieder von Station zu Station. Der Eintritt zu den Museen ist von 18 bis 24 Uhr frei, fast alle anderen Angebote sind kostenlos. Und mit der Museumsrallye macht es gleich noch mehr Spaß!

Weitere Informationen erhalten Sie im Info-Büro der Stadt Aichach, Tel. 08251 902-0.