Seiteninhalt

Baumaßnahme
"Neugestaltung Obere Vorstadt"

Bauabschnitt 3 läuft noch bis Mitte August, Bauabschnitt 5 startet am 22. Juli vorzeitig

Die Bauabschnitte 1, 2 und 4 der Baumaßnahme „Neugestaltung Obere Vorstadt“ – sie betreffen überwiegend die Martinstraße - sind weitgehend abgeschlossen, Bauabschnitt 3 (Werlberger Straße) wird voraussichtlich Mitte August fertig. Aus diesem Grund kann am Montag, 22. Juli, bereits Bauabschnitt 5, der Ausbau der Verkehrsgabelung Münchener und Augsburger Straße starten, rund sechs Wochen vor dem ursprünglichen Zeitplan.

Die Baustelle beginnt einerseits in der Werlberger Straße auf Höhe der Eisdiele San Marco und endet in der Münchener Straße an der Abzweigung Oskar-von-Miller-Straße und andererseits von der Werlberger Straße in die Augsburger Straße und endet unmittelbar nach der Abzweigung St. Helena-Weg. Es werden sowohl der Straßenbereich als auch die Gehwege erneuert. Bauabschnitt 5 soll, wenn alles nach Plan läuft, bis Mitte September abgeschlossen werden, also weitgehend während der Sommerferien abgewickelt werden.

Parallel dazu wird in der Werlberger Straße die Straßenerneuerung und der Ausbau des Gehweges stadteinwärts fortgesetzt. Diese Arbeiten dauern noch bis voraussichtlich Mitte August.

Verkehrsregelung

Die Münchener Straße ist zwischen der Abzweigung Oskar-von-Miller-Straße und Werlberger Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Augsburger Straße zwischen dem Kreisverkehr am Milchwerk und der Werlberger Straße. Die Werlberger Straße bleibt ebenfalls gesperrt. Der St. Helena-Weg wird vorübergehend zur Sackgasse, kann aber bis kurz vor der Abzweigung in die Augsburger Straße befahren werden. Die Augsburger Straße ist zwar für den Durchgangsverkehr gesperrt, für Anliegerverkehr aber frei. Dies gilt auch für die anliegenden Einzelhandelsgeschäfte.

Die Martinstraße und die Sudetenstraße sind beide frei und beidseitig befahrbar.

Der überörtliche Verkehr sowie Lkw werden aber weiterhin über die Franz-Beck-Straße, Bahnhofstraße und Donauwörther Straße umgeleitet.

Geschäfte bleiben erreichbar

Alle Einzelhandelsgeschäfte bleiben während der gesamten Baumaßnahme erreichbar und der Verkauf geht weiter. Zeitweise kann die Zufahrt zu den Grundstücken für Fahrzeuge nicht möglich sein.

So geht es weiter

Die Bauarbeiten liegen momentan weit vor dem ursprünglichen Zeitplan. Bauabschnitt 3 kann voraussichtlich Mitte August abgeschlossen werden, Bauabschnitt 5 dann Mitte/Ende September. Im Herbst steht noch die Erneuerung der Augsburger Straße zwischen Werlberger Straße und dem Kreisverkehr am Milchwerk an.

Planungen können im Bauamt eingesehen werden

Die Umgestaltung der Oberen Vorstadt wird im Rahmen der Städtebauförderung durch die Regierung von Schwaben gefördert. Bei dem Projekt „Obere Vorstadt“ wird das gesamte Areal zwischen Oberen Tor und Milchwerkgelände aufgewertet. Großer Wert wird auf eine höhere Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit gelegt. Die Planungen zur Neugestaltung der Oberen Vorstadt können Sie gerne im Stadtbauamt einsehen. Sie stammen vom Architekturbüro Lohrer Hochrein, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro „Mayr Ingenieure“ aus Untergriesbach. Vorhabensträger sind die Stadt Aichach und das Staatliche Bauamt Augsburg.

Für Rückfragen steht Ihnen Michael Thalhofer vom Bauamt der Stadt unter Telefon 08251/902-87 gerne zur Verfügung.