Seiteninhalt
20.11.2020

Aichacher Advent

mit Rathaus-Adventskalender zum Mitmachen, Krippenweg und Geschichten aus dem Stadtmuseum

Auch wenn der Christkindlmarkt ausfällt, einen Aichacher Advent wird es dennoch geben. Sogar einen zum Mitmachen, Anhören, Staunen und Entdecken. „Wenn es heuer schon keine große Veranstaltung sein darf, möchten wir doch mit vielen kleinen Aktionen und Angeboten Adventsstimmung schaffen und die Zeit bis Weihnachten verkürzen“, betont Erster Bürgermeister Klaus Habermann. Martina Baur, Leiterin des Info-Büros, ergänzt: „Mit den Aktionen des Aichacher Advent wollen wir die besondere Adventszeit in diesem Jahr auf ganz neue Art und Weise erlebbar machen“. Aus dieser Idee heraus entstanden ist insbesondere der Rathaus-Adventskalender zum Mitnehmen, Mitmachen und Gewinnen, ein gelesener Adventkalender mit Geschichten aus dem Stadtmuseum und ein Krippenweg

Sehr erfreulich ist es, dass die Stadt Aichach in diesem Jahr viele Einzelhändler gewinnen konnte, sich an den Aktionen des Aichacher Advent zu beteiligen. So gibt es noch zwei weitere Aktionen zusammen mit Einzelhandelsgeschäften und der AGA. In ausgewählten Läden bieten Standbetreiber des Christkindlmarktes Kreatives und Selbstgemachtes, nachdem sie ihre Produkte heuer leider nicht auf dem Markt verkaufen können. In weiteren Geschäften sind hochwertige Einsendungen des Kalenderwettbewerbs zu sehen, die für den Adventskalender des Lions Clubs Schrobenhausen-Aichach entstanden sind. Der Wettbewerb fand heuer unter den Mitgliedern des Aichacher Kunstvereins statt.

Außerdem gibt es natürlich am Oberen Stadtplatz den großen Christbaum und es werden voraussichtlich einige Gebäude in der Innenstadt wie die Spitalkirche beleuchtet.