Seiteninhalt
14.09.2020

Straßenmusik am Stadtplatz und Frühschoppen am Schlossplatz

im Rahmenprogramm zur Bayerischen Landesausstellung

Der kalendarische Sommer ist zwar schon fast vorbei, der Aichach MusikSommer aber noch lange nicht. Und so gibt es am Freitag, 18. September, nicht nur Straßenmusik am Stadtplatz, sondern zwei Tage später, am Sonntag, 20. September, auch wieder einen altbayerischen Frühschoppen am Schlossplatz.

In entspannter Atmosphäre den Ausklang der Woche genießen – das ist das Motto bei der Straßenmusik am Stadtplatz. Diesmal treten mit Liedermacherin Moni und Trio Tzigane bekannte Aichacher Musikerinnen und Musiker auf. Die bayerische Singer-Songwriter-Hoffnung Moni  – eine gebürtige Aichacherin – steht für mitreißende, emotionsgeladene Songs ohne Netz und doppelten Boden. Die positive Energie, die sie dabei versprüht, ihre sanfte Stärke und ihr augenzwinkernder Humor übertragen sich im Handumdrehen auf das Publikum.

Trio Tzigane ist ein junges Trio aus Aichach: Florian Naßl (Kontrabaß), Maximilian Pollanka (Gitarre) und Gregor Holzapfel (Gitarre). Musikalisch lehnt sich das Repertoire und die Arrangements an den „Zigeunerjazz“ oder auch „Gypsy-Jazz“ an, welcher besonders durch Django Reinhardt und Stéphane Grappelli Anfang der 30er Jahre geprägt wurde. Zum Programm gehören Jazz-Standards à la „Bei mir bist du schön“ und Stücke wie „Isn‘t it romantic“ oder „I could write a book“ der Broadway-Musical-Komponisten Richard Rodgers und Laurence Hart.

Auftrittsorte sind der Platz am Maibelisken vor dem Rathaus sowie vor der Spitalkirche. Los geht es um 18 Uhr, Ende ist gegen 20 Uhr. Für die Straßenmusik wird der Obere Stadtplatz für den Verkehr gesperrt.

Am Brunnen vor der Sparkasse wird wieder ein kleines Kinderprogramm mit Bastelaktion stattfinden, betreut von Sabine Dauber. Gebastelt werden diesmal Jonglierbälle, Start ist hier schon um 17 Uhr.

Die Straßenmusik am Stadtplatz ist Teil des Aichacher MusikSommers, dem musikalischen Rahmenprogramm zur Bayerischen Landesausstellung „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“. Der MusikSommer wird von der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen finanziell unterstützt.

Frühschoppen mit „Überzwerch“

Weiter geht es dann am Sonntag, 20. September, mit dem altbayerischen Frühschoppen. Das Programm startet zwar erst nach dem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche, Einlass für die Besucher ist aber bereits ab 11 Uhr. Die dürfen sich auf charmant-bayerische Blasmusik der Kapelle "Überzwerch" aus Thierhaupten freuen, die bereits im August für die richtige Frühschoppen-Stimmung sorgte. Dazu gibt es Schmankerl von Hüttenzauber.

Eine Anmeldung ist für diesen Termin nicht erforderlich, allerdings müssen die Kontaktdaten aller Besucher erfasst werden. Das Formular können Sie vorab unter www.aichach.de/Rahmenprogramm herunterladen und mitbringen oder direkt vor Ort ausfüllen.